Gerechtigkeit

Gestern im TV: Zwei Brüder (im Folgenden “retardierte Vollidioten” genannt) wurden vor Gericht frei gesprochen, nachdem sie den Piloten eines Verkehrsflugzeuges mit einem illegalen Laserpointer geblendet hatten. Den vom Piloten des Verkehrsflugzeuges gerufenen Polizeihubschrauber versuchten sie ebenfalls zu blenden, was natürlich eine noch wesentlich dümmere Idee war. Vor Ort hieß es dann laut Bericht noch “Da haben wir wohl Scheiße gebaut”, im Gerichtssaal konnte sich anscheinend keiner der beiden mehr daran erinnern, wer denn jetzt den Laserpointer auf das Flugzeug und den Hubschrauber gerichtet hatte, worauf auch die Verteidigung fußte und der Richter “in dubio pro reo” entscheiden musste.

Warum das hier steht? Die beiden hatten angegeben, ihren Hund mit dem Laserpointer ärgern zu wollen.
Der Laserpointer-Experte im TV sagte, dass ein einziger Blick in so einen viel zu starken Laserpointer zur Erblindung führe.

Vorsichtig ausgedrückt fragt man sich: Wie krank im Kopf kann man eigentlich sein? Bzw. wie dämlich? Offensichtlich ist die Skala nach unten offen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.